One weekend in Paris

Der ein oder andere wird es vielleicht schon über Instagram, Facebook oder Snapchat mitbekommen haben. Letztes Wochenende hat es mich in die Stadt der Liebe getrieben. Dort habe ich meine gute Freundin Claire besucht. Wir haben uns vor 4 Jahren auf einer Sprachreise in England kennen gelernt. Zu dem Zeitpunkt waren die meisten meiner Freunde Malleurlaub gemacht. Ich wurde in den Flieger gesetzt und flog höchst unmotivitert nach England. Doch im Ende entpuppte sich diese Reise als eine der tollsten Erfahrungen meines Lebens durch die ich tolle Freundschaften schließen konnte. Unter anderem eben auch die Freundschaft mit Claire. Ein Jahr später hatten wir beide unser Abi in der Tasche und für uns beide ging es zufälligerweise ab nach Köln zum Studieren. Wir hatten eine tolle gemeinsame Zeit zusammen. Zwei Jahre später, also im August 2015, zog Claire dann leider wieder zurück nach Paris, da ihr Studium nur für zwei Jahre in Köln vorgesehen war. Daher war klar, dass ich sie bald wieder in Paris besuche.

ichDAY 1:

Hier seht ihr mein Outfit vom ersten Tag. Nicht ganz allblack, aber so ziemlich. Ich trage eine weiße Langarmbluse von Esprit, darauf ein Off-Shoulder-Shirt von H&M. Meine Kette von Happiness Boutique durfte natürlich ach nicht fehlen. Die schwarze Hose ist von Cheap Monday.  Mein Hut und meine Lieblingsschuhe von Akira durften natürlich nicht fehlen.

IMG_0896IMG_0899

Morgens frühstückten wir wie aus dem Bilderbuch. Im ‚Le Pain Quotidien Marché Saint-Honoré‘ gab es ein wundervolles Angebot, allerdings keine wundervollen Preise. Also, wenn ich eins in Paris gelernt habe, dann mit Sicherheit, dass man immer einen vollen Geldbeutel dabei haben sollte.

 

IMG_0907IMG_0908

Da uns danach der Regen überraschte und Sight-Seeing keinen Sinn gemacht hätte sind wir, natürlich, shoppen gegangen. Zum Glück war SUPER SALE und ich konnte einige Dinge bei Mango, Forever21, Etam und Sephora ergattern. Apropos Sephora, kann ich nur wärmsten empfehlen. Ich bin eigentlich kein Fan von lipglossartigen Lippenstifte und verwende nur ’normale Lippenstifte‘. Allerdings habe ich bei Sephora meinen ersten Lipstain gekauft und bin absolut begeistert. Einmal morgens aufgetragen, hält er den ganzen Tag, da er nachdem er ‚eingezogen‘ ist matt wird und nicht wie Lipgloss nach wenigen Minuten schon weg ist. Da es ohne Jacke schon etwas kalt war, habe ich mir meinen Poncho mit Fellkragen übergezogen, wie ihr gleich unten sehen könnt. Nach dem erfolgreichen Shopping-Day haben wir uns noch auf eine WG-Party begeben. Wirklich lang war die Nacht aber nicht, da in Paris die letzten Bahnen gegen 1:30 Uhr fahren und wir somit wieder relativ früh zu Hause waren. Für mich ehrlich gesagt echt erstaunlich, da man von so einer Großstadt wie Paris doch etwas anderes erwartet.

IMG_0904IMG_0906

DAY 2:

Am nächsten Tag war das Wetter zwar immer noch nicht gut, aber es hat zum Glück nicht geregnet. Da ich seit 6 Jahren nicht mehr in Paris war, musste ich mir natürlich auch wieder den Eifelturm anschauen. Auch den Louvre und die Avenue des Champs-Élysées musste ich wieder sehen!

Macarons

Aber auch kleine Gassen zu durchlaufen lohnt sich für mich total, da ich aus dem Staunen über die schöne Architektur nicht so leicht rauskomme. Allerdings muss ich auch sagen, dass die Stadt teilweise wie leergefegt war. Die Auswirkungen von den Terroranschläge Mitte November 2015 waren erkennbar. Überall wird man kontrolliert, was einem selbst wiederum ein sicheres Gefühl gibt und auch Personalkontrollen werden z.B. im Zug etc. gemacht. Normalerweise wären auch folgende Bilder, vor der Mauer gegenüber des Eifelturms, vor lauter Menschenmassen gar nicht möglich gewesen. Aber dennoch waren die Franzosen an sich genau so, wie ich sie auch noch in Erinnerung hatte. Einfach herzlich und eben…französisch.IMG_1003Das ist mein Outfit vom zweiten Tag. Zu meinen neuen Sneaker von Nike, trage ich einen Waterfall Mantel von ONLY. Auf die schwarze Hose ein weißes Shirt mit langem weißen Cardigan, auch wenn beides nicht zu sehen ist ;-). Der Schal ist von Zara, die mütze von Gina Tricot und der Rucksack aus einem Kreativladen. IMG_1004

Advertisements

Ein Kommentar zu „One weekend in Paris

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s